Neuigkeiten

An dieser Stelle finden Sie regelmäßig Aktuelles aus unserem Unternehmen, Steuertipps und weitere nützliche Informationen.

BFH: Kindbezogene Berechnung des Differenzkindergeldes – Keine familienbezogene Betrachtungsweise

Der BFH hat zu der Frage Stellung genommen, ob das Differenzkindergeld (hier: Kinder- und Ausbildungszulage in der Schweiz) individuell für jedes Kind (kindbezogene Betrachtungsweise) oder aus der Gesamtheit der Familienleistungen für alle Kinder (familienbezogene Betrachtungsweise) zu ermitteln ist (Az. III R 9/15).
Mehr...

BFH: Bilanzierung mittels Credit Linked Notes (CLN) gesicherter Darlehensforderungen

Die Bestimmungen des § 5 Abs. 1a EStG 2002 i. d. F. des Gesetzes zur Eindämmung missbräuchlicher Steuergestaltungen vom 28. April 2006 und des § 254 HGB i. d. F. des BilMoG vom 25. Mai 2009 über die Bildung und Berücksichtigung von bilanziellen Bewertungseinheiten sind nicht rückwirkend auf die Zeiträume vor ihrem Inkrafttreten anzuwenden. So entschied der BFH (Az. I R 83/13).
Mehr...

BFH: Begrenzte Rückwirkung einer Verzögerungsrüge – materieller Schaden

Durch eine verspätet erhobene Verzögerungsrüge wird der Anspruch eines Entschädigungsklägers auf Entschädigung der durch die überlange Verfahrensdauer erlittenen Nachteile auf einen Zeitraum begrenzt, der im Regelfall sechs Monate vor Erhebung der Rüge umfasst. So entschied der BFH (Az. X K 1/15).
Mehr...

Worauf es für Steuerberater morgen ankommt

Der Markt für steuerberatende und wirtschaftsprüfende Dienstleistungen ist aktuell umkämpfter denn je. Die Anzahl der Steuerberater ist in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen, die Zahl der potenziellen Neumandate pro Kanzlei nimmt dadurch zwangsläufig ab. Worauf es für Steuerberater morgen ankommt, zeigt eine Studie, die der DStV veröffentlich hat.
Mehr...

Anwendung des § 18 Abs. 3 AuslInvestmG im Verhältnis zu Drittstaaten

Das BMF hat zur Anwendung des § 18 Abs. 3 AuslInvestmG im Verhältnis zu Drittstaaten bzgl. neuer Rechtsprechung des BFH und des EuGH Stellung genommen (Az. IV C 1 - S-1980-a / 07 / 0001 :001).
Mehr...

Nationale Maßnahmen gegen Steueroasen und Briefkastenfirmen

Die "Panama Papers" haben weltweite Empörung hervorgerufen. Die Bundesregierung hat sehr schnell reagiert und ein Maßnahmenpaket für mehr Transparenz bei Briefkastenfirmen angekündigt. Auf nationaler Ebene gibt es nun einen wichtigen Fortschritt im Kampf gegen Steuerbetrug durch Briefkastenfirmen in Steueroasen. Das BMF hat mit den Ländern eine grundlegende Einigung über konkrete Verschärfungen des Steuerrechts erzielt.
Mehr...

Maßnahmen gegen Spekulation verlangt

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen verlangt Maßnahmen gegen die Spekulation mit Immobilien und fordert in diesem Zusammenhang die Aufhebung der Grunderwerbsteuerbefreiung beim Kauf von Unternehmensanteilen, in denen Grundstücke enthalten sind (Share Deals).
Mehr...

Reform der Grundsteuer

Die Bundesländer haben sich nach jahrelangem Streit auf eine Reform der Grundsteuer verständigt. Wie die Länder-Finanzminister auf ihrer Jahreskonferenz mitteilten, soll diese Einnahmequelle der Kommunen künftig stärker nach dem Marktwert der Immobilien und Grundstücke berechnet werden.
Mehr...

Steuertermine Juni 2016

Die Steuertermine des Monats Juni 2016 auf einen Blick.
Mehr...

Steuersatz für die Beförderung von (kranken und verletzten) Personen mit Taxen und Mietwagen

Das BMF teilt die Änderungen des UStAE durch die BFH-Urteile vom 2. Juli 2014, XI R 22/10 und XI R 39/10, sowie vom 15. September 2015, V R 4/15 mit (Az. III C 2 - S-7244 / 07 / 10002).
Mehr...